Der Traumleben Club

Der Traumleben Club bietet allen Mitgliedern besondere Vorteile für Käufe im Traumleben Verlag.
Gleichzeitig unterstützt man Thomas Busse und den Traumleben Verlag bei den vielschichtigen Arbeiten, um CDs, Bücher, Filme und Bilder für Herz und Seele zu produzieren.

Als Mitglied erhalten sie auf fast alle Produkte von Thomas Busse den Sonderrabatt von ca. 30% auf den Normalpreis!

Gleichzeitig nehmen sie an einem großen Preisausschreiben teil, das viele Überraschungen beinhaltet,
z.B. ein Seminar von Thomas Busse im Wert von 180 €, CDs, Bücher, Konzertkarten, Gutscheine und anderes mehr.

Die Mitgliedschaft kostet nur 5,00 € im Monat! Selbstverständlich kann man die Mitgliedschaft jederzeit widerrufen.

Der Traumleben Verlag ist sehr dankbar für den Traumleben Club, so können die vielen Ideen leichter und schneller umgesetzt werden. Dadurch tragen Sie zu unserer finanzielle Unabhängigkeit bei.

 

„In einer oftmals sehr oberflächlichen Medienlandschaft ist der Weg als Künstler mit Tiefgang nicht immer leicht gewesen.
Ich will mich aber nicht anpassen, sondern authentisch sein und nur Projekte umsetzen, die ich als wertvoll erachte.
Glücklicherweise habe ich unzählige Ideen. Es ist ein großes Geschenk! Dieses Geschenk möchte ich nutzen, um viele Menschen im Herzen positiv zu berühren, zu inspirieren, zu motivieren, Mut zu machen und Kraft zu schenken.
Der Traumleben Verlag bietet dafür die Basis!
Mit Ihrer Mitgliedschaft beim Traumleben Club helfen Sie dem Verlag und mir weitere Produktionen leichter umsetzen zu können.
Ich danke allen ganz herzlich, die mich auf diese Weise unterstützen. Ich weiß es zu schätzen!“

Thomas Busse

 

Seit dem Jahr 2000 unterstützt der Traumleben Verlag ein Hilfsprojekt der „Eine-Welt-AG“ des Cusanus-Gymnasiums Erkelenz in Salvador de Bahia, der einstigen Hauptstadt von Brasilien, dass von Bruno Bürger (ehemaliger Religionslehrer von Thomas Busse und Wilfried Venedey) betreut wird. Der Initiator und Leiter Aluisio Pereira verbessert dort mit großem Erfolg seit vielen Jahren die Lebensbedingungen der Ärmsten der Armen (z.B. Straßenkindern). Darüber hinaus ünterstützen wir den „Förderverein Abbé George e.V.“ und die „SOS-Kinderdörfer“.